X

Steigeisen

Alle SALEWA-Steigeisen werden aus 42CrMo4 Stahl gefertigt. Dieses Material vereint hohe Zugfestigkeit und Elastizität und ist somit ideal für den Einsatz in der Steigeisenproduktion. Das Metall wird mit einem Wasserstrahl geschnitten, um eine möglichst saubere Kante zu bekommen. So kann die Bildung von Haarrissen vermieden werden, die andernfalls beim Biegen des Rahmen und der Spitzen entstehen können. Mit der Prägung des Rahmens wird die Steifigkeit zusätzlich erhöht, ohne dass die Steigeisen an Gewicht zulegen würden. Alle Teile werden zum Schluss gehärtet und vergütet. SALEWA behandelt den Stahl auf "Zwischenstufengefüge". Diese Methode garantiert gleichzeitig Oberflächenhärte und Dauerelastizität. Zacken, welche bei Belastung zur Seite gebogen werden, kehren so in ihre Ausgangslage zurück. Das Material ist somit an der Außenseite hart (ca. 46-48 Rockwell C) und im Kern "weich", um die nötige Elastizität zu haben, die Brüche oder dauerhafte Deformationen verhindert. Eine elektrostatische Pulverbeschichtung schützt die Teile vor Korrosion und ermöglicht auch eine farbliche Gestaltung der Steigeisen.

Tipps zu Steigeisen - Bersteigen, Klettern, Eisklettern oder Hochtouren bergen immer das Risiko von Verletzungen, im Extremfall mit Todesfolgen. Die richtige Ausrüstung und deren korrekte Anwendung reduzieren das Risiko, verhindern Verletzungen. Kontrollieren Sie deshalb vor jedem Gebrauch, ob ein Produkt unbeschädigt ist und alle Teile einwandfrei funktionieren. Bei jedem Zweifel über die Sicherheit des Produkts sollte dasselbe nicht mehr verwendet und einem Fachmann zur Kontrolle gebracht werden.

Pflege, Lagerung und Lebensdauer - Dieses Produkt sollte wie folgt gereinigt und gepflegt werden, damit es dauerhaft problemlos funktioniert:
1. Reinigung: Bei Verschmutzung nur mit neutralem Reinigungsmittel und sauberem Wasser (max. 20°) spülen. Bei Raumtemperatur trocknen lassen.
2. Pflege: Das Steigeisen auf Risse und Scheuerstellen an Kabeln und Gurten untersuchen; Metallteile und Gelenke leicht ölen.
3. Lagerung: Nach erfolgter Reinigung möglichst unverpackt an einem trockenen, kühlen und nicht zu hellen Raum lagern. Die Steigeisen nicht mit Chemikalien, Feuchtigkeit, zu großer Hitze, scharfkantigen Gegenständen und intensiver UV-Bestrahlung in Kontakt bringen!
4. Lebensdauer: Diese hängt sehr stark von der Art der Pflege und von der Häufigkeit des Gebrauchs ab. Bei normaler Pflege und normalem Gebrauch rechnet man ca. 5 Jahre, bei sehr intensiver Nutzung 3 Jahre. Um die einwandfreie Funktion möglichst lange zu erhalten, ist folgendes zu vermeiden: Unsachgemäße Verwendung, Herabfallen aus großer Höhe, Kontakt mit Chemikalien und sehr große Hitzeeinwirkung (in der Sonne geparkte Autos!). Durch mehrfaches Schärfen der Zacken werden diese verkürzt. Die Mindestlänge beträgt 20 mm. Achtung - Zacken nie mit der Schleifscheibe, sondern nur mit einer Feile schärfen! Die seitlichen Zacken nur vorne und hinten feilen, auf keinen Fall seitlich; die Frontzacken nur oben und im Spitzenbereich feilen!

Steigeisen Systeme:
  • Step in - Für steigeisenfeste Schuhe mit micrometrisch verstellbaren Kipphebel für einen garantierten Halt.
  • Walk - Anpassung an alle Schuhtypen möglich durch in die Weite verstellbare Körbchen.
  • Combi - Combi-Bindung für bedingt steig-eisenfeste Schuhe.